Käserei Dreien

Täglich, morgens und abends, wird die frisch gemolkene Bergmilch in den Verarbeitungsstandort in Dreien eingeliefert. Jeden Morgen wird während der Produktion die Käsereitauglichkeit der Gesamtmilch und wöchentlich wird zudem jeder Milchlieferant einzel geprüft. Ist diese Prüfung bestanden, kann die Veredelung beginnen. Um Milchprodukte vom höchstmöglichen Qualitätslevel herzustellen, wird das Qualitätsmanagement von Fromarte eingesetzt.

 

 

 

Emmentaler Switzerland AOP

Über 30 Jahre Erfahrung in der Produktion von dem König der Käse hat Toni Gübeli vorzuweisen. Er ist darauf und daran seine Erfahrung an jüngere Generationen weiter zugeben. Die Ausbildung von Lernenden hat hohe Priorität im Arbeitsalltag des Käsermeisters. Man ist der Überzeugung, dass eine gute Mischung und ein ausgeglichenes Arbeitsklima im Team ein wichtiger Aspekt ist, um täglich beste Qualität zu garantieren.

Das Schweizer Original – Emmentaler Switzerland AOP – wird seit über 100 Jahren in Dreien hergestellt. Der Käse entsteht zu 100% aus Rohmilch, dafür ist eine hohe Milchqualität Pflicht.

Wollen Sie mehr über den bekanntesten Käse auf der Welt erfahren? Hier erfahren Sie mehr zu dessen Herkunft.

 

 

Käsereibutter
Wie beim Emmentaler Switzerland AOP kann Toni Gübeli auch bei der Käsereibutter bereits auf deutlich über zwanzig Jahre Routine zurückgreifen. Zweimal wöchentlich erfolgt die Herstellung in unserem „Milchkeller“, welcher direkt an den Produktionsraum angegliedert ist. Bei der Butter spielt die Jahreszeit eine grosse Rolle. Im Vergleich zum Winterhalbjahr weist die Milch im Sommer einen wesentlich grösseren Anteil an Fettsäuren auf mit tieferem Schmelzpunkt. Daher muss das Team um den Käsermeister die Herstellung nach Bedarf anpassen.

Bei Bedarf oder vor Feiertagen werden aus der frischen Butter jeweils Schafe hergestellt. Diese Arbeit ist sehr anspruchsvoll, jedoch passt das Endergebnis auf jedes Frühstückstisch.

Die Käsereibutter aus Dreien ist zudem Culinarium zertifiziert.


Meilensteile der Käserei Dreien
1909 – Gründung der Käsereigenossenschaft und Übernahme von der Familie Gähwiler
1963 – Schweinestallbau
1968 – 2 Generationen der Pächterfamilie Brändle
1969 – Übernahme durch Anton Gübeli sen.
1970 – Erweiterung der Käserei
1982 – Umbau der Käsereieinrichtung (Fertiger, Wendepresse)
1992 – Umbau Schweinestall
1998 – Pachtübernahme durch Toni Gübeli
2002 – Neubau Jagerstall
2006 – Sanierung und Erweiterung der Käserei (Steuerung etc.)
2012 – Energetische Sanierung des Gebäudes (Aussenrenovation, Ersatz Ölheizung, WRG-Erneuerung, Kühlungen ersetzt etc.)