Käserei Zwieseln

Die Aufbereitung der Milch, welche in Zwieseln verarbeitet wird, erfolgt ebenfalls im Standort Dreien. Am Morgen früh wird die Milch dann auf Zwieseln transportiert. Die Distanz zwischen den beiden Käsereien beträgt nur gut sechs Kilometer, was eine Fahrzeit von knapp zehn Minuten bedeutet. Toni Gübeli legt grossen Wert darauf, dass seine Milch in der Region verarbeitet wird. Zwieseln kann somit wie auch Dreien absolut zum Alttoggenburg gezählt werden. Auch in dieser Käserei wird das Qualitätsmanagement von Fromarte angewendet, damit die hohe Qualität gewährleistet werden kann.

 

Frauen Powerverleiht nicht nur Frauen Power
Der Frauen Power Käse ist entstanden als wegen mehreren Ausfällen im Team die Frau und Töchter einspringen und in der Käserei aushelfen mussten. Der einzigartige Geschmack dieser Kreation basiert auf einer Gewürzmischung rund um Chili. Dieser rassige Käse wird nach wie vor von Hand aus dem Käsekessi geschöpft. Dieses traditionelle Handwerk verleiht dem Käse eine Schlitzlochung, welche genau so angestrebt wird. Dadurch entsteht ein Bild des Käses, welches man heutzutage praktisch nicht mehr zu sehen bekommt. Durch das junge Alter des Frauen Powers kommt die einmalige Gewürzmischung bestens zum Vorschein. Definitiv ein Muss in jeder Käseglocke und auf jedem Frühstückstisch, aber auch in einem Cordon-Bleu oder zu Käsespätzle.

Aber wie bereits erwähnt, verleiht Frauen Power nicht nur Frauen die Power.

 

Kräuterfee mit gepflückten Kräutern aus dem Garten
Kräuterfee, der Name beschreibt den Käse genau so wie er sich anschmeckt. Die Kräuter, welche im Sommer frisch im eigenen Garten gepflückt werden, verleihen ihm diese Bezeichnung. Wie auch der oben erwähnte Käse wird dieser direkt auf traditionelle Art und Weise aus dem Käsekessi geschöpft. Die daraus entstehende Schlitzlochung und auch die Grösse dieser Meisterleistung ist sehr speziell. Ein ganzer Laib wiegt nämlich nur 1,8 Kilogramm. Um allen Konsumenten etwas passendes anbieten zu können, ist der Geschmack wesentlich milder und geht mit den Gartenkräutern in eine ganz andere Richtung.

Der Kräuterfee Käse ist in jedem Kühlschrank eine sehr passende Ergänzung.

 

Bergziit nimm dir etwas Zeit
Nimm dir etwas Zeit, passt in das Raster, in welchem sich auch der Geschmack des Käses befindet. In einer Zeit, in welcher man kaum noch Zeit für sich oder seine Hobbies hat, ist es wichtig sich ab und zu zu entschleunigen. Wenn man dazu noch ein Stück Käse mit einer Scheibe Brot verzehren darf, passt das perfekt. Ein Genusskäse durch und durch, denn man findet den Bergziit Käse mit sehr jungem Alter wieder. Dadurch ist der Käsegeschmack als mild-würzig einzustufen. Seine Reifung dauert ca. 2 Monate. Dadurch wird ein sehr speckiger und esslustiger Käseteig erreicht. Immer wieder bezeichnen die Milchlieferanten diese Käsespezialität umgangssprachlich als „Fresskäse“ oder „diesen Käse kann man ohne Brot essen“.

Sind Sie nicht der scharfe oder rezente Typ? Probieren Sie den Bergziit und Sie werden überrascht sein, einen solch mild-würzigen Käse vorzufinden.

 

Edelwiis – hergestellt nach altem Rezept aus Rohmilch

In einer Zeit, in der praktisch nur noch thermisierte oder sogar pasteurisierte Milch für die Käseherstellung verwendet wird, kann Toni Gübeli mit dem Edelwiis-Käse ein Gegenargument liefern. Dieser Käse wird nach altem Rezept zu 100% aus Rohmilch hergestellt. Der Käseproduzent weist daher die Milchproduzenten immer wieder dazu auf den Kuhstall auf höchst möglichem Hygienestandart zu halten. Für eine Rohmilchkäseproduktion ist eine sehr gute Milchqualität ein Muss. Da der Emmentaler Switzerland AOP auch zu 100% aus Rohmilch besteht, ist sich Toni Gübeli bewusst, was es Tag täglich an Fachwissen, Hygiene und auch an perfekter Verarbeitung braucht um ein Topergebnis zu erzielen. Der Edelwiis kommt nach einer ca. 5-6 monatiger Ruhezeit im Käsekeller auf den Markt. Das Aroma kann daher als würzig-rezent bezeichnet werden. Da der Käse aus Rohmilch besteht, ist keine Produktion wie die andere.

Da es in der Milch immer eine bestimmte Flora hat, welche den Käse auch noch beeinflussen kann. Die Lochung ist im Winterhalbjahr auch mehr angereichert, da mit der Heufütterung der Kühe mehr Staubpartikel in die Milch gelangen, welche im Käse Lochansatzstellen bilden. Aufgrund von den Löchern, Geschmack und Aroma überrascht der Edelwiis-Käse Sie daher immer wieder von Neuem. Lassen Sie sich überraschen!

 

 

 

Taamühle – mit einer Weinsulz affiniert und veredelt

Der naheliegende Kraftort „Taamühle“ hat diesem Käseexemplar den Namen verliehen. Der Käse unterscheidet sich von allen anderen Sorten durch seinen Geschmack. Im Alter von 2 Monaten wird die Behandlung im Käsekeller umgestellt. Anfänglich mit Salzwasser geschmiert, kommt nun eine Weinsulz zum Einsatz. Unter dieser Sulz muss man sich den Bodensatz des Weins im Holzfass vorstellen. Durch diese spezielle Behandlung bekommt der Käse eine leicht violette bis dunkelblaue Rinde.

Der Hersteller dieser Spezialität – Toni Gübeli – rät den Käse mindestens 2 Monate mit dieser Weinsulz zu veredeln, damit sich der Geschmack in den Käse verlagern kann. Somit mit rund 4 Monaten Lagerung erreicht das Produkt ein Mittelmass an Aroma. Man kann sagen, er ist nicht zu mild aber auch nicht zu rezent.

Lieben Sie Käse? Lieben Sie Wein? Lieben Sie beides zusammen? Dann probieren sie ein grosszügiges Stück unseres Taamühle-Käse, bei dem beides miteinander kombiniert ist. Lassen Sie sich überraschen und ergänzen Sie Ihren Horizont an Käsekenntnis.